Aktuell

News Archiv

+ + Aktuell + + + Aktuell + + + Aktuell + + + Aktuell + +

Foto Richard Bandler
08.04.2013

Doing Happiness - Einfach immer öfter gut drauf sein!

Auch in diesem Frühjahr war Bernd Köpke wieder in Orlando, wo er bei Dr. Richard Bandler und John La Valle am Seminar "Neuro-Hypnotic Repatterning (NHR)™ teilnahm. Bei NHR™ geht es letztlich allein um die Frage, wieviel gute Gefühle wir aushalten können. Mit Neuro-Hypnotic Repatterning™ lassen sich unsere neuronalen Muster so restrukturieren, dass wir uns jederzeit selbst in einen guten Zustand bringen und wahre Lebensfreude erleben können. Niedergeschlagenheit, depressive Stimmungen und andere negative Gefühlszustände haben keine Chance mehr, wenn wir auf einer tieferen Ebene wieder gelernt haben, uns häufiger gut statt schlecht zu fühlen. Denn viele Menschen müssen ihrem Nervensystem - den neurologischen und biochemischen Prozessen - erst wieder beibringen, sich auf positive Gefühle auszurichten. Dabei hilft Ihnen Ihr Coach. Motivation und Entschlossenheit lassen sich so reaktivieren und verstärken. Lernen Sie wieder, sich ohne jeden Grund einfach nur gut zu fühlen!   


+ + Aktuell + + + Aktuell + + + Aktuell + + + Aktuell + +

BCS GF05 119
07.03.2013

Transformation Workshops for Accelerated Change!

Wenn Change Management erfolgreich sein soll, muss die Veränderung auf allen Ebenen simultan erfolgen: auf der Strukturebene, der Prozessebene und der personalen Ebene. Leider kommt die letzte Ebenen häufig zu kurz: Die Vision und Strategie ist nicht wirklich angekommen, Mitarbeiter und Teams haben kein klares Bild vom gewünschen Zielzustand, es bestehen vielfache Unklarheiten und Unsicherheiten, was in den neuen Rollen erwartet wird und wer welche Verantwortung tragen soll. Das Klima ist häufig noch durch Verlustempfindungen und Befürchtungen, was die persönliche Zukunft betrifft, geprägt. Ein Veränderungsprozess ist deshalb erst dann gelungen, wenn eine ganzheitliche Transformation der Organisation, der Teams und jedes Einzelnen erfolgt ist. Erst wenn das neue Strukturgebäude, die neuen Prozesse und Wege der Kommunikation aufgebaut sind und gelebt werden, ist der Change erfolgswirksam. Bernd Köpke und sein Team unterstützen deshalb ihre Kunden dabei, diese Transformation durch praxisgerechte Settings. Sie helfen dabei, aus Betroffenen nicht nur Beteiligte, sondern engagierte Mitstreiter zu machen. Dazu gehört es, Führungskräften die Rolle als Change Leader näherzubringen, sie und ihre neuen Teams in die neuen Rollen und Verantwortungen hinein zu coachen und Menschen entlang der neuen Prozesse in Workshops und Foren zusammenzubringen. In den Workshops geht es primär darum, von der Zukunft her der neuen, gewünschten Unternehmenswelt in all seinen bedeutsamen Facetten ein Gesicht mit Ausstrahlung zu geben. Die Mitarbeiter erwarten Kommunikation und Führung. Sie wollen abgeholt und mitgenommen werden. In maßgeschneiderten Transformation Workshops wird zunächst einmal der Grundstein für eine nachhaltige Entwicklung gelegt. Vom Istzustand wird zum gewünschten Zielzustand gesprungen! Von der gemeinsamen, motivierenden Vision aus der Zukunft werden die notwendigen Schritte erarbeitet und "commitet", die die innere und äußere Transformation tatsächlich und nachweisbar beschleunigt. Was in den mentalen Landkarten und in den Herzen der Menschen wirkt, lässt sich in der materiellen Außenwelt einfach leichter, schneller und einfacher realisieren. Wenn Sie mehr dazu erfahren wollen, rufen Sie uns an oder schicken Sie uns eine E-Mail an info@accognis.de


+ + Aktuell + + + Aktuell + + + Aktuell + + + Aktuell + +

European Glashuetten Forum Oktober 2010 117
03.01.2013

Team Building und Team Performance 2013

Ins Jahr 2013 startet Bernd Köpke mit anspruchsvollen Workshops zur Teamentwicklung. Beim ersten Team, das er im Januar begleitet, handelt es sich im klassischen Sinne um ein "echtes" Team Building, da die Gruppenmitglieder vorher noch nicht zusammengearbeitet haben und sich teilweise noch nicht einmal kennen. Beim zweiten Team, ist es anders. Dieses Team existiert schon seit längerer Zeit, hat sich im letzten Jahr jedoch in seiner Größe fast verdoppelt. Deshalb hat es sich auch schon neu organisiert. Die neuen Teamrollen müssen aber erst noch etabliert und gelebt werden: Ein "Team Building 2. Ordnung" sozusagen. So unterschiedlich die Organsationen, aus denen die beiden Teams kommen, auch sein mögen, so bedeutend ist bei beiden Gruppen, dass sie sich zu einem "echten" Team, einem Performance-Team, entwickeln wollen. Die jeweiligen Herausforderungen sind enorm. Beide Teams sollen so schnell wie möglich eine gute Team Performance erreichen.  Um vom "Forming" bzw. "Re-Forming" schon im Workshop die wichtige "Storming"-Phase mit Rollenfindung und Erwartungsklärungen  gut und erfolgreich zu durchlaufen, braucht es einen erfahrenen Teamcoach. Denn schließlich geht es in einem solchen Off-Site-Workshop auch darum, möglichst schnell in die Norming"-Phase zu gelangen, in der allen klar ist, wie sie  miteinander ihre zentralen Arbeitsprozesse effizient gestalten und leben wollen. Natürlich dürfen und sollen Teamworkshops auch Spaß machen. Sie sollen den Teamgeist fördern helfen und erste Teamerfolge erlebbar machen. Dazu gibt es im und um das Tagungshotel am Niederrhein bzw. im Hochschwarzwald viele Gelegenheiten, die den Weg zum Team Performance frei machen.   


+ + Aktuell + + + Aktuell + + + Aktuell + + + Aktuell + +

BCS GF06 039
23.11.2012

Das erfolgreiche Seminar "E hoch drei - Kooperatives Effizienzmanagement"

Ressourcen optimal einsetzen, sich auf Aktivitäten konzentrieren, die Wert schaffen, und Aufgaben einfach und effektiv erledigen - das waren nur einige der Trainingsinhalte des Seminars "E hoch drei - Kooperatives Effizienzmanagement", an dem 2012 an 10 Terminen insgesamt fast 150 Experten und Führungskräfte teilgenommen haben. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer lernten in diesem Business-Seminar, wie sie selbst und gemeinsam mit anderen noch schneller zu überlegten Entscheidungen kommen und diese dann auch konsequent umsetzen können. Sie erlebten auch, wie sie kooperativ bessere Lösungen finden, um die erforderliche Qualität nicht nur sicher und rechtzeitig, sondern auch noch mit angemessenem Aufwand bereitstellen zu können. So unterschiedlich die Erwartungen vor dem Seminar auch waren, so einhellig war dann letztlich die Erkenntnis, dass Effizienzsteigerungen leicht und schnell möglich sind. Mit Engagement und Teamgeist schaffen Menschen mehr als sie sich häufig vorstellen können. Sie erhöhen somit auch die Effektivität ihrer Arbeit, indem sie  gemeinsame Erfolge erzielen. 


+ + Aktuell + + + Aktuell + + + Aktuell + + + Aktuell + +

Paul McKenna GTLYW groß
19.10.2012

Get The Life You Want - Selbstbewusst das eigene Leben gestalten!

Es war ein inspirierendes Oktoberwochenende in London, an dem Richard Bandler und Paul McKenna (Foto) den weit über 600 angereisten Teilnehmern zeigten, wie sie das in ihrem Leben erreichen können, was sie wirklich wollen. Ihre Präsentation war ein anregender Mix aus lustigen Geschichten, entspannenden Trancen und effektiven Übungen, mit deren Hilfe Ängste und Blockaden überwunden, Optimismus aufgebaut und Motivation entwickelt werden können. Die beiden weltbekannten Experten in Sachen Veränderung demonstrierten eindrucksvoll wie wir die Kontrolle über unser Leben übernehmen und Schritt für Schritt unseren Zielen näher kommen können. Nicht nur die Bühnenshow war beeindruckend, sondern der gesamte Aufbau und Ablauf des Events war in sich stimmig gestaltet. Es war ein wahrer Crash-Kurs in Erfolgsstrategien und "Doing Happiness". Wenn auch Sie das im Leben erreichen wollen, was Sie sich von ganzem Herzen wünschen, dann lassen Sie sich doch dazu einfach einmal professionell coachen oder besuchen Sie eines der deutschsprachigen Seminare von Bernd Köpke zu Personal Excellence.


+ + Aktuell + + + Aktuell + + + Aktuell + + + Aktuell + +

GTLYW Header
31.07.2012

Get The Life You Want - Richard Bandler und Paul McKenna live in London!

Nach dem komplett ausverkauften Event im letzten Jahr sind Richard Bandler und Paul McKenna auch diesen Herbst mit dem Seminar "Get The Life You Want" wieder gemeinsam auf der Bühne. Die beiden Meister des "Personal Change" zeigen, wie einfach es ist, mehr Selbstbewusstsein zu entwickeln, bessere Entscheidungen zu treffen und motivierter zu sein als je zuvor. In den zwei Seminartagen lernen Sie die Geheimnisse der schnellen und nachhaltig wirksamen Veränderung kennen, um wirklich auch das Leben leben zu können, das Sie leben wollen. Auch Bernd Köpke, der die Erfolgsstrategien von Paul McKenna und Richard Bandler nicht nur selbst umsetzt, sondern auch in seinen eigenen Seminaren trainiert, lässt sich das Event, das vom 13. bis 14. Oktober 2012 in London stattfindet, nicht entgehen. Vielleicht treffen Sie Ihn ja dort! Hier können Sie sich direkt anmelden.


+ + Aktuell + + + Aktuell + + + Aktuell + + + Aktuell + +

Richard Bandler im Dialog
30.04.2012

Selbstführung mit DHE - Design Human Engineering

Selbstführung und Selbstmanagement benötigen eine exzellente Art und Weise der "Kommunikation erster Ordnung", nämlich der Kommunikiation mit sich selbst. Dazu hat Richard Bandler "sein" NLP zum DHE ("Design Human Engineering") weiterentwickelt und quasi auf den Kopf gestellt. Wenn Sie selbst entscheiden möchten, wie Sie sich in einer Situation fühlen und wie Sie dadurch Ihr Handeln gezielt steuern können, hilft Ihnen eine "innere" Konstruktion, die Bandler auch gerne "Maschine" nennt. Mit DHE können Sie sich ein "mentales Steuerpult" bauen, mit dessen Hilfe Sie die ressourcenvollen Zustände erzeugen, die Sie brauchen und gerne haben wollen. DHE basiert auf Sequenzen und Strategien, die bei der Entwicklung von NLP ("Neuro-Linguistischem Programmieren") seit den 70er Jahren entdeckt wurden, und verbindet sie so, dass sie im Unbewussten wie ein "Turbo" wirken. Wie das genau geht, das lernen und erleben Sie in den Seminaren von Bernd Köpke zu Personal Excellence. Bernd Köpke hat DHE selbst bei Richard Bandler und John La Valle gelernt und viel Spaß dabei gehabt. Lernen darf bekanntlich schnell und leicht gehen und dabei auch noch lustig sein. Das Motto von DHE lautet: "You go first!". Mach es zuerst selbst! Mach es vor! Lebe es! Führung ist zunächst einmal Selbstführung.   


+ + Aktuell + + + Aktuell + + + Aktuell + + + Aktuell + +

Robert Dilts in Bielefeld
28.11.2011

Authentic Living - Authentisch leben lernen

Authenizität wird als "emotional aufrichtige, bedeutsame, zweckbestimmte und verantwortliche Form menschlichen Lebens" definiert. Sie erwächst, wie Robert Dilts (Foto) es in seinem Seminar "Authentic Living" erst jüngst in Tübingen wieder formulierte, aus der Fähigkeit, präsent und zentriert zu sein und mit sich selbst und anderen in Harmonie zu leben. Die wichtigsten Faktoren und Strategien, die ein "authentisches Leben" ermöglichen, sind glücklicherweise erlernbar: Sich mit der Mitte und der "Quelle" unserer Identität verbinden; sich zentriert und offen mit neuen Möglichkeiten um uns herum fühlen; ein klares Bild unserer Ziele und eine Verbindung mit dem "big picture" unseres Lebens zu bekommen; unsere Lebenskraft so zu steuern, dass positive Energie in all unser Tun fließt; einen Sinn für Ausrichtung und Verbindung unserer Vision, Mission und zentralen Werte aufzubauen; das Gefühl zu stärken, unseren Beitrag für etwas Wichtiges zu leisten, das auf irgendeine Weise "die Welt verändert". Wie wichtig das Thema "Authentic Living" ist, zeigt die Zunahme an sogenannten Burnouts und Depressionen in der Gesellschaft und im Business. Deshalb lernen auch Führungskräfte, die ins Management Coaching von Bernd Köpke kommen so ganz nebenbei, wie sie ihre Energie besser "managen", ihre innere "Quelle" als Kraft nutzen, sich aktiv zentrieren, Blockaden tranformieren, begrenzende Überzeugungen modifizieren und eigene "Schatten" akzeptieren und integrieren können. Damit wird Business Coaching auch zum Life Coaching. Denn: erfolgreiche Führungskräfte sind wirklich authentisch und voller positiver Energie.


+ + Aktuell + + + Aktuell + + + Aktuell + + + Aktuell + +

Propulsion System
01.07.2011

Doing Happiness mit dem Bandler-Effekt!

Glückgefühle sind nichts, was wir haben, Glück im Sinne von "Happiness" ist etwas, was wir uns machen. Wir können also gar nicht dauerhaft und schon gar nicht ohne jeden Grund glücklich sein, wenn wir es nicht als eine Aktivität, etwas was wir tun, verstehen. Richard Bandler, "Co-Creator" des NLP, zeigt in seinen Seminaren, wie wir uns selbst jederzeit gute Gefühle und damit "Happiness" machen können, damit wir zu der Person werden können, die wir auch wirklich sein wollen. Den "Doing Happiness"-Effekt von Richard Bandler lernen auch die Coachees und Teilnehmer der Seminare von Bernd Köpke kennen. Die Übung "Sich gut fühlen ohne jeden Grund" ist Bestandteil eines jeden Coachings und jedes Seminars von Bernd Köpke geworden. Er hat die neusten Techniken aus NLP, NHR und DHE selbst auf Seminaren und Ausbildungen von Richard Bandler gelernt. Wer den promovierten Mathematiker Richard Bandler nur aus der Zeit von vor über 10 Jahren kennt wird sowieso überrascht sein, was er heute zu bieten hat. Den "neuen" Dr Richard Bandler können Sie natürlich auch selbst erleben, zum Beispiel vom 1. - 2. Oktober 2011 beim 2-Tages-Event "Get The Life You Want" von NLP Life Training in London, den er dort erstmalig zusammen mit Paul McKenna gestalten wird.  


+ + Aktuell + + + Aktuell + + + Aktuell + + + Aktuell + +

DSC06304
30.05.2011

Das "Feel Good Leadership"-Seminar 2011!

Emotionale Intelligenz ist leicht und schnell erlernbar. Aber wie? Das erfahren Führungskräfte in nur drei Tagen ganz praktisch und sofort erlebbar im Seminar "Smart Leadership - Führen mit Emotionaler und Analytischer Intelligenz". Die Teilnahme an diesem einzigartigen Seminar-Event ist die beste Möglichkeit, das eigenen Potenzial der "Emotionalen Intelligenz" mit Spaß zu erleben und schnell für sich nutzbar zu machen. Lernen Sie Ihr volles Führungspotenzial auszuschöpfen, indem Sie sich selbst zu jeder Zeit in einen äußerst guten "State" bringen können und als authentischer Leader derart positiv auf andere ausstrahlen, dass diese Ihnen gerne folgen und zu Höchstleistungen bereit sind. Nutzen Sie die neusten Erkenntnisse der Gehirnforschung, die besten Methoden der Emotions- und Erfolgspsychologie und die wirksamsten Kommunikationswerkzeuge des Jahrhunderts für Ihren Führungserfolg. Wenn Sie sich einen Platz im Seminar sichern wollen, dann melden Sie sich am besten gleich beim Veranstalter online oder per Fax an. Das Seminar findet diesmal vom 13.-15. September 2011 in der Nähe von Hannover statt.


+ + Aktuell + + + Aktuell + + + Aktuell + + + Aktuell + +

Live-Fotos 012
06.04.2011

Coaching 2.0 - Mit dem Coach online gehen!

Coaching am Telefon ist nichts wirklich Neues. Denn schließlich haben Coach und Coachee auch in der Vergangenheit schon das Telefon als Medium genutzt, um zwischen den einzelnen Coaching-Sitzungen miteinander in Kontakt zu bleiben. Neu ist jedoch, dass heute mit dem Internet und Skype auch Face-to-Face-Coaching möglich wird, ohne dass sich die beiden Coachingpartner am gleichen Ort  aufhalten müssen. Die diesjährige Jahreskonferenz der deutschen Sektion der International Coach Federation (ICF), die am 26. März 2011 in Düsseldorf stattfand, hatte genau dies zum Thema: "Coaching 2.0: Die Zukunft des Coachings". Das "eCoaching", wie Professor Dr. Harald Geißler, Leiter der Forschungsstelle Coaching-Gutachten an der Helmut-Schmidt-Universität Hamburg, das "Coaching mit modernen Medien" nennt, wird nach seiner Meinung das Präsenzcoaching zwar nicht verdrängen, aber verändern. Wie erste Forschungsergebnisse zeigen, sind die Vorbehalte gegenüber dem Distanz-Coaching via Telefon und Internet eher bei den Coaches vorhanden als bei den Coachees. mehr


+ + Aktuell + + + Aktuell + + + Aktuell + + + Aktuell + +

Innenhafenlauf Duisburg 2010
18.03.2011

Sponsoring für unsere Spitzensportler!

Wer sich für Sport interessiert, weiß, was Sportler leisten und dass Erfolg viele Unterstützer braucht. Sporthilfe-Sponsoren geben deshalb 3 Euro im Monat und werden dadurch Teil deutscher Erfolge bei Olympischen Spielen, Welt- und Europameisterschaften. Bernd Köpke macht - wie man auf den Foto sieht - selbst gerne Sport. Darüber hinaus ist er dem Spitzensport auch als Kampfrichter in der Leichtathletik verbunden. In der Leichtathletik ist er ganz nah dran an jungen Spitzensportlern und weiß, wie viel sie für ihren Sport investieren. Seit einem Jahr ist er auch Sponsor der Aktion der Deutschen Sporthilfe "Dein Name für Deutschland". Denn es gibt viele junge Talente, die nur mit unserer Hilfe ihren Sport finanzieren können. Sponsor deutscher Spitzensportler sein kann jeder - ganz einfach mit nur 3 Euro im Monat!


+ + Aktuell + + + Aktuell + + + Aktuell + + + Aktuell + +

Marc+Wiebke
01.03.2011

NLP-Kompetenz für professionelle Coaches

Was führt einen erfahrenen Business Coach mitten im Winter an den Starnberger See? Die Exzellenz von Wiebke Lüth und Marc A. Pletzer! Die beiden Master Trainer of NLP sind wirklich einzigartig. Sie leben das Modell von NLP auf grandiose Weise vor. "Erfolg und Lebensglück mit NLP" ist das Credo der beiden. Ihr Motto lautet: "Feel yourself". Nachdem Bernd Köpke bereits im Herbst seine NLP-Kompetenz mit viel Spaß beim Master-Training aufpoliert hatte, rundete er seine Coaching-Kompetenzen im Januar und Februar mit dem NLP-Coach-Seminar ab. Als erste auf der Welt haben die beiden Gründer der fresh-academy GmbH von Richard Bandler und John La Valle die Berechtigung erhalten, den "Licensed NLP-Coach" der Society of Neuro-Linguistic Programming auszubilden. Das Besondere dieses Seminars ist, dass sich die Ausbildung auf die besten Methoden und Techniken aus dem NLP-Modell konzentriert, um das Anliegen des Coachees zu realisieren und eventuelle Probleme schnell zu lösen. Bernd Köpke hat aus Feldafing nicht nur frische Energie für seine Arbeit mitgebracht, sondern auch schnelle und höchst wirksame Veränderungsstrategien. Coaching darf nämlich schnell und leicht sein.


+ + Aktuell + + + Aktuell + + + Aktuell + + + Aktuell + +

DSC08912
10.01.2011

Accelerated Learning - Leicht und schnell lernen

Nie wieder lernten wir so gern, so viel, so schnell und mit soviel Spaß wie in den ersten sechs Lebensjahren. Dabei empfanden wir es noch nicht einmal als Lernen. Doch auch als Erwachsener darf Lernen noch Spaß machen, soll leicht und auch effektiv sein. Und dies geht auch wirklich. Das Konzept dazu heißt "Accelerated Learning" oder einfach "Aktivierendes Lernen" (AL). Dabei geht es primär darum, wie gelernt werden soll und zu welchem Zweck. Wie lernen Menschen so, dass es leicht, schnell und effektiv ist? Das AL-Konzept basiert auf wissenschaftlichen Erkenntnissen zum "gehirngerechten, ganzheitliches Lernen". AL schafft Raum für das Lernen, arbeitet mit Musik, Bewegung, Spiel und Emotionen. Es setzt die Kraft der Bilder und die Macht der Sprache lernfördernd ein. Es verbindet Menschen und fördert ihre persönliche Motivation.  "Aktivierendes Lernen" ist 2011 auch das Thema des Glashüttener Forums, das Bernd Köpke seit einigen Jahren für Führungskräfte und Experten durchführt, die aus dem gleichen Unternehmensbereich seines Kunden kommen. Sie lernen in diesem Lernforum nicht nur wie AL funktioniert, sondern können es auch aktiv erleben, anwenden und als persönliche Lern- und Gestaltungskompetenz "mitnehmen".


+ + Aktuell + + + Aktuell + + + Aktuell + + + Aktuell + +

Kopie von DSC08050
20.12.2010

Smart Leadership - Seminartermine 2011

Die Termine 2011 für das Seminar "Smart Leadership - Führen mit emotionaler und analytischer Intelligenz" sind da. Wie im Vorjahr gibt es auch 2011 wieder zwei offene Veranstaltung für alle Führungskräfte, die ihre emotionale Selbst- und Beziehungskompetenz erweitern und anspruchsvolle Ziele erreichen wollen. Das erste Seminar im neuen Jahr findet vom 5. bis 7. April im Raum Regensburg, das zweite vom 13. bis 15. September in der Nähe von Hannover statt. Mehr Informationen über das Seminar finden Sie auf der Internetseite des Verantstalters, der CONTUR GmbH. Dort können Sie sich auch anmelden.


+ + Aktuell + + + Aktuell + + + Aktuell + + + Aktuell + +

Robert
18.04.2010

Collaboration of next Generation

Nicht nur weil Teamcoaching zum Leistungsspektrum von accognis gehört, war Bernd Köpke natürlich gespannt, was Robert Dilts im Business-Seminar „Collaboration of next Generation - Teams zu Spitzenleistungen führen" an neuen Tools vermitteln würde. Dafür war er im März ins fränkische Nürnberg gereist, wo Johann Garnitschnig, sein twinn-Team und die Partner von SUXXEED ein inspirierendes Umfeld boten. Und Bernd Köpke wurde nicht enttäuscht. Im Gegenteil: Wer Spitzenteams entwickeln will, sollte in der Tat mehr darüber wissen, wie durch generative Zusammenarbeit und dynamisches Teaming die kollektive Intelligenz einer Gruppe auf eine neue Bewusstseins- und Performance-Ebene gehoben werden. Dies konnten die Teilnehmer wieder einmal live erleben, indem sie in den drei Tagen lernten, wie sie ihr „Bubble"-Potenzial als Team wirklich ausschöpfen können. Wer mehr dazu erfahren will, kann sich gerne an Bernd Köpke wenden oder auf XING in der Gruppe DILTS COLLABORATION vorbeischauen: https://www.xing.com/net/pri8b8cfax/nlpdilts/


+ + Aktuell + + + Aktuell + + + Aktuell + + + Aktuell + +

Richard Bandler
05.01.2010

Get The Life You Want mit Richard Bandler

Es war ein Top-Event, der spannender und „erfrischender" nicht sein konnte. Nicht nur deshalb, weil das viertägige Seminar mit Richard Bandler, dem Mitbegründer des NLP, von der fresh-academy durchgeführt wurde, sondern vor allem, weil die Teilnehmerinnen und Teilnehmer viel Gelegenheit hatten, selbst in Übungen mit Richard fortgeschrittenes NLP und Hypnose bei sich selbst anzuwenden. Dass dies in den vier Tagen im November am Starnberger See möglich wurde, dafür sorgte nicht nur der Altmeister selbst, sondern auch sein langjähriger Freund und Partner John La Valle, der im Raum einen bombastischen Stimmungsteppich ausrollte, dem sich niemand wirklich entziehen konnte. Wiebke Lüth und Marc A. Pletzer haben mit diesem Event in Deutschland Zeichen gesetzt. Danke dafür!


+ + Aktuell + + + Aktuell + + + Aktuell + + + Aktuell + +

metaforum 2
15.08.2009

Hyposystemisches Coaching à la Gunther Schmidt

Auftanken und sich fortbilden. Mit dieser Motivation zog es Bernd Köpke auch dieses Jahr wieder ins SommerCamp von Metaforum International nach Abano Terme. Dort nahm er am 4. Zukunftskongress „Pathways of Change" teil und lernte bei Stephen Gilligan, wie „Generative Trance und Transformation" auch im Coaching Anwendung finden kann. Zuvor hat er schon eine Woche von und mit Gunther Schmidt gelernt. Im Seminar „Hypnosystemische Konzepte in Coaching und Organisationsberatung" erlebten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer einen Trainer, der das vorlebt, was er lehrt. Ebenso unterhaltsam wie einprägend zeigte er anhand von Beispielen und in Demonstrationen, wie der gelungene Coachingprozess als professionelles Ritual verstanden werden kann. Durch Aufmerksamkeitsfokussierung werden dabei die vorhandenen Kompetenzen der Klienten aktiviert, die so leichter eigene Lösungen für Ihr Anliegen finden.


+ + Aktuell + + + Aktuell + + + Aktuell + + + Aktuell + +

news clip image002
15.06.2009

Blockaden humorvoll und provokativ lösen

Humor und emotional wirksame Herausforderung sind die wesentlichen Elemente des Provokativen Stils (ProSt), wie ihn E. Noni Höfner vom Deutschen Institut für Provokative Therapie (D.I.P.) in München in ihren Seminaren und Workshops lehrt. Seit vielen Jahren arbeitet sie mit Frank Farrelly (Foto), dem Begründer der Provokativen Therapie, zusammen. Ihre Teilnehmerinnen und Teilnehmer sind nicht nur Therapeuten, sondern auch viele Coaches, die den Provokativen Stil für ihre Arbeit entdeckt und zu schätzen gelernt haben. Auch Bernd Köpke gehört nach einer dreijährigen intensiven Ausbildung bei Frank Farrelly, E. Noni Höfner, Charlotte Tracht und Torsten Tracht zum Kreis der wertschätzend provozierenden Coaches mit D.I.P.-Zertifikat.

Mehr zum Provokativen Stil und zu Workshops mit Frank Farrelly finden Sie unter: www.provokativ.com.


+ + Aktuell + + + Aktuell + + + Aktuell + + + Aktuell + +

kibed
23.12.2008

Winter-Special mit Matthias Varga von Kibéd

Nur selten kommt Matthias Varga von Kibéd ins Rheinland. Deshalb waren wohl auch die 50 Plätze des Winter-Specials zu Systemischen Strukturaufstellungen in kürzester Zeit vergeben. Auf Einladung von Elsa van Amern und Tom Andreas kam der Münchner Logik-Professor kurz vor Weihnachten ins Kloster Heisterbach, wo er in einem Lehrseminar in die „transverbale Sprache", wie er und Insa Sparrer die Grammatik der Systemischen Strukturaufstellungen (SySt) nennen, einführte.

Systemische Strukturaufstellungen ermöglichen uns, unsere innere Welt in sichtbare Bilder nach außen zu projizieren und dort zu verändern. Der systemisch-lösungsfokussierte Ansatz von Insa Sparrer und Matthias Varga von Kibéd wird deshalb auch von Bernd Köpke sowohl im Einzel- als auch im Teamcoaching gerne eingesetzt. Die besondere, liebevolle, präzise und tiefsinnige Arbeit von Matthias Varga von Kibéd ist es Wert, ihn persönlich zu erleben. Das dachten auch die 50 Teilnehmerinnen und Teilnehmer. Sie verwöhnten ihn mit „wertschätzenden Beobachtungen", die von Herzen kamen. Mehr zu Systemischen Strukturaufstellungen finden Sie unter: www.syst-institut.de


+ + Aktuell + + + Aktuell + + + Aktuell + + + Aktuell + +

gilligan
09.09.2008

Boxenstopp in Abano – Robert Dilts trainiert Coaches

Das SommerCamp 2008 von Metaforum International, das zum dritten Mal in Abano Terme bei Venedig stattfand, war für alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer ein großartiges Erlebnis. Dazu trugen nicht nur das gute Wetter und das einzigartige Ambiente des Klosters San Marco, sondern auch die lockere Atmosphäre und die Auswahl an namhaften Referenten bei. Bernd Köpke war in diesem Jahr das zweite Mal mit von der Partie. Im Seminar "Roadmaps for a Changing World" von Robert Dilts lernte er nicht nur neue Methoden des systemischen Coachings kennen, sondern konnte diese auch mit den anderen Coaches, die zur Fortbildung nach Italien gekommen waren, selbst üben und erleben.

Doch damit nicht genug: Während des 3. Zukunftskongresses "Pathway of Change" gab es zusammen mit Stephen Gilligan (links) mit der Einführung in "The Evolution of Consciousness: The awakening of Genius and Generative Self" eine gelungene Fortsetzung. Im Aufbauseminar von Insa Sparrer und Matthias Varga von Kibéd ergänzte Bernd Köpke dann in der zweiten Woche noch seine Kompetenz in der Systemischen Strukturaufstellungsarbeit. Im nächsten Jahr wird er wieder in Abano Terme sein, das ist sicher. Dann wahrscheinlich bei Gunther Schmid und Stephen Gilligan. Mehr zum SommerCamp von Bernd Isert finden Sie unter www.metaforum.com.


+ + Aktuell + + + Aktuell + + + Aktuell + + + Aktuell + +

news pic neu
08.01.2008

Performance Coaching nicht nur für Spitzensportler

Nicht nur Spitzensportler lassen sich von Mentaltrainern wie Günter Klein, Dozent an der Deutschen Sporthochschule in Köln, in einen „High Performance State“ coachen, sondern auch Manager und Führungskräfte. Sie erkennen immer mehr, dass durch ein ganzheitlich orientiertes Coaching, das kognitive, emotionale und körperliche Veränderungsprozesse anstößt, innere Ressourcen besser genutzt und in Leistungssituationen gezielt aktiviert werden können.

Eine Coaching-Methode, die dafür besonders geeignet ist, ist wingwave®. Das von Cora Besser-Siegmund und Harry Siegmund entwickelte Verfahren ist eine Kombination aus bilateraler Hemisphärenstimulation (auch bekannt als EMDR nach E. Shapiro), Neuro-Linguistischem Programmieren (NLP) und kinesiologischem Myostatik-Test (O-Ringtest nach Y. Omura). Seit Ende 2007 ist auch Bernd Köpke ausgebildeter und lizensierter wingwave-Coach, der die sehr effektive Methode im Kurzzeit-Coaching nutzt. Mehr zur Methode finden Sie auf der Service-Website www.wingwave.com.