Leadership Development

„Die Zeit verwandelt uns nicht, sie entfaltet uns nur.“

Max Frisch

Konzeptgrundlagen und Design

Wie kann ich mir ein Training vorstellen?

Einzelseminare sind in sich abgeschlossene Trainingseinheiten. Damit der Lerneffekt sich bereits während des Seminars einstellt und die Wirkung nachhaltig ist, sind sie als dreitägige Veranstaltungen konzipiert. Einzelne Trainingsbausteine können zu einem Trainingsprogramm mit individuellem Coachingangebot zusammengefügt werden.

Die Trainingsdesigns unterscheiden sich je nach Thema und Inhalten. Generell basieren die Seminare jedoch auf diesen sieben konzeptionellen Grundlagen:

1. Das Training ist impulsgebend!

Impulsgebend heißt, dass der Trainer inhaltliche und zielführende Lernimpulse setzt und dadurch nachhaltige Entwicklungen anstößt und unterstützt.

2. Das Training ist entwicklungsfördernd!

Entwicklungsfördernd bedeutet, dass ein Rahmen geschaffen wird, in dem sich die Potenziale von Führungskräften und Teams entfalten und entwickeln können.

3. Das Training ist führungsrelevant!

Führungsrelevant sind die Trainings deshalb, weil alle relevanten Aspekte von Führung integriert sind, auch wenn der Themenschwerpunkt einen Aspekt besonders betont.

4. Das Training ist coachingbasiert!

Coachingbasiert bedeutet, dass im Training auch Methoden zum Einsatz kommen, wie sie im Einzel- und Teamcoaching verwendet werden.

5. Das Training ist übungsintensiv!

Übungsintensiv heißt, dass der Lernprozess durch praktische Übungen in Form von Einzel-, Partner- oder Gruppenarbeiten unterstützt wird.

6. Das Training ist erlebnisorientiert!

Durch Erlebnisse, die in spielerisch herausfordernden Aufgabenstellungen gemacht werden, sind überraschende Erkenntnisse und Lernprozesse höherer Ordnung möglich.

7. Das Training ist kooperativ!

In den Seminaren wird miteinander und auch voneinander gelernt. Seminare bieten die Möglichkeit, die individuelle Vielfalt in Kommunikation und Zusammenarbeit zu erleben.

Wie kommt ein Training zustande?

Seminare und Trainingsprogramme werden meist auf der Grundlage eines konkreten Bedarfs und der spezifischen Zielsetzung des Kunden für die Zielgruppe ausgearbeitet.

Dabei werden das konkrete Trainingsdesign, die angewandten Trainingsmethoden sowie deren Ziele, Möglichkeiten und Grenzen mit den Trainingsverantwortlichen abgestimmt.

Mehr zur Vorgehensweise bei der Auftragsklärung, Konzepterstellung und Durchführung erfahren Sie bei einem persönlichen Kontakt mit dem Trainer!

Welche speziellen Konzepte gibt es für Teams?

Für Leadership Teams führt accognis zusammen mit Partnern auch Special-Events durch.

Trainings auf einem Schiff oder Boot

Unser „Onboard-Training“ auf einem Segelschiff im Ijsselmeer oder einer Motor-Yacht auf holländischen Kanälen ist ein ideales Teaming-Projekt für Leader und Manager. Ein solcher Team-Event findet meist übers Wochenende von Freitag bis Montag statt und beinhaltet neben erfahrungsorientiertem Lernen auch „Onboard-Teaching“ zu ausgewählten Führungs- und Teamthemen. Ein Onboard-Training kann auch Teil eines Teamcoachings sein.

Trainings am Boden, zu Wasser und in der Luft

Kombinationen aus Indoor-Training mit Outdoor-Anteilen sind in der Führungskräfte­entwicklung nicht nur sehr beliebt, sondern haben auch einen hohen erlebnis- und erfahrungsorientierten Effekt auf Einzelne und Teams. Während die meisten EOL-Übungen („Low Events“) jederzeit und an fast jedem Ort integriert werden können, müssen für Übungseinheiten im Hochseilgarten („High Events“), aber auch für Special Events wie Floßbau- und Floßfahrtaktivitäten oder Kanu- und Rafting-Herausforderungen bestimmte Voraussetzungen erfüllt sein.

Zu Nutzen und Möglichkeiten, aber auch zu den Grenzen informieren wir Sie gerne in einem direkten Gespräch!